Maschinen. Metall. Mechanik. Genau meins!

Sie sind technisch interessiert, haben handwerkliches Geschick und arbeiten gerne mit Maschinen? Bewerben Sie sich für eine Ausbildung als Industriemechaniker/-in bei STIHL. Sie lernen einen vielfältigen Beruf mit einem Tätigkeitsfeld vom Werkzeugbau über die Instandhaltung bis zur Teileherstellung mit computergesteuerten Maschinen.

Ein vielfältiger Beruf für Sorgfältige.

Industriemechaniker arbeiten bei STIHL in den Bereichen Fertigung, Sondermaschinenbau, Werkzeugbau, Instandhaltung und Entwicklung.

In der Ausbildung widmen Sie sich zuerst den Grundlagen der manuellen und maschinellen Metallbearbeitung sowie der Elektrotechnik und machen beim ersten Betriebseinsatz wichtige Praxiserfahrungen. Danach erwerben Sie Kenntnisse in der Steuerungstechnik und programmieren computergesteuerte Werkzeugmaschinen. Es folgen weitere Betriebseinsätze, die eigenverantwortliche Betreuung und schlussendlich selbstständige Bearbeitung eines realen Betriebsauftrages.

Insgesamt werden Sie theoretisch und praktisch auf Topniveau ausgebildet, sodass Sie nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung schnell verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen können.

Bei uns kann man viel lernen. Muss man auch.

Bei STIHL erwartet Sie eine Ausbildung auf Topniveau. Neben der zukunftsorientierten Fachkompetenz ist die Vermittlung von Methoden- und Sozialkompetenz sowie Prozess- und Medienkompetenz ein wichtiger Bestandteil.

Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag bekommen Sie Urlaubs- und Weihnachtsgeld plus eine gewinnorientierte Erfolgsprämie. Zudem besteht die Möglichkeit der Mitarbeiterkapitalbeteiligung.

Wir investieren in Ihre Zukunft, denn qualifizierte Facharbeiterinnen und Facharbeiter sind unsere.

Ihr Ausbildungsweg als Industriemechaniker/-in.
01
02
03
04
05
06
07
Ihr Ausbildungsweg als Industriemechaniker/-in.
Die Basis Manuelle und maschinelle Metallbearbeitung, Grundlagen der Elektrotechnik
Der Aufbau Steuerungstechnik, Programmieren computergesteuerter Maschinen, Qualitätssicherung
Erste Betriebseinsätze Beispielsweise in den Bereichen Instandhaltung, Sonder­maschinenbau, Entwicklung
Abschlussprüfung 1 Praktische und theoretische Prüfung durch die IHK in der Mitte des 2. Ausbildungsjahres
Weitere Betriebseinsätze Jeweils 3 bis 6 Monate in den Bereichen Instandhaltung, Sonder­maschinenbau, Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und Werkzeugbau
Juniorcenter Eigenverantwortliche Planung und Umsetzung von Aufträgen aus verschiedenen Firmenbereichen
Abschlussprüfung 2 Bearbeitung eines realen Betriebsauftrages in einer Fachabteilung
1 | 7

Genau genommen sollten Sie es genau nehmen.

Wir sind Teamplayer und suchen engagierte Berufseinsteiger, die auch menschlich passen. Für die Industriemechaniker-Ausbildung brauchen Sie einen guten Hauptschul- oder einen höherwertigen Schulabschluss. Darüber hinaus ist wichtig, dass Sie sich für Technik interessieren, handwerklich geschickt und fit in Mathematik sowie den Naturwissenschaften sind. Denn um richtig gut zu werden, sollte man den Beruf lernen, der zu einem passt.

Wenn Sie jetzt sagen: „Passt genau!“, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Alles wissen, damit man alles richtig macht.

Jedes Jahr im September starten Berufseinsteiger ihre Ausbildung bei STIHL. Jeder von ihnen erhält das Angebot der Übernahme, viele bleiben ein ganzes Berufsleben lang. Auch, weil unser Bewerbungsprozess beiden Seiten ein gutes Gefühl dafür gibt, dass es passen kann.

So bewerben Sie sich: Ab Juni des Jahres vor Ihrem gewünschten Ausbildungsstart senden Sie uns Ihre Online-Bewerbung zu. Dafür benötigen Sie Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf und Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse (max. 8 MB, Dateiformate: pdf, doc, docx, tif).

Nach dem Absenden erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und brauchen dann etwas Geduld. Denn wir prüfen alle Bewerbungen sorgfältig, bevor wir eine Auswahl der Kandidaten für den Bewerbertag treffen. Wenn Ihre Bewerbung überzeugt, können Sie beim Bewerbertag zeigen, was in Ihnen steckt und erhalten gleichzeitig umfassende Infos über STIHL.

Haben Sie beim Bewerbertag gepunktet, laden wir Sie zum persönlichen Gespräch ein. Wenn Sie auch hier überzeugen, bieten wir Ihnen innerhalb von zwei bis drei Wochen nach dem Gespräch einen Ausbildungsplatz an.

In den folgenden ein bis zwei Wochen teilen Sie uns Ihre Entscheidung mit, indem Sie uns den unterzeichneten Vertrag zurücksenden.

Glückwunsch und herzlich willkommen! Im September des Folgejahres beginnt Ihre Ausbildung im Team STIHL.

alt
Sie haben Fragen?
Ihr Ansprechpartner
Günther Kahn

Stuttgarter Straße 80
71332 Waiblingen
Tel.: +49 7151 26 -1028
ausbildung@stihl.de

Das könnte Sie interessieren

Das duale Studium: Im Ganzen gut.

Bachelorstudiengänge auf Topniveau in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Vom Girls’ Day in die Männerdomäne.

Aline Stolle plant die Wartungs- und Reparatureinsätze in der Instandhaltung.

Flexibel, mobil, lukrativ.

Arbeiten bei STIHL lohnt sich nicht nur wegen des Lohns. Viele außertarifliche Extras warten.